Knöpfe

Holzknöpfe

1. Welche Bezeichnungen sind handelsüblich?
Echter Holzknopf, Holzknopf, Edelholzknopf.
2. Aus welchem Rohstoff werden Holzknopfe hergestellt?
Aus edlen Hölzern, z.B. Zebrano, Palisander, Ebenholz, Mahagoni, Partridge, Clive, Sipo, Zwetschge, Nuß, Kirsche, Buche, Eiche, Rüster, Weißbuche, Rotbuche und Esche und aus einheimischen Arten wie Z.B. Ahorn, Birke, Nußbaum.
3. Wie sieht das Rohmaterial aus?
Die Hölzer werden als Stamm oder als Bretter von den Holzimporteuren angeliefert. Deutsche Hölzer werden auch oft aus privater Hand gekauft.
4. Welche Technik wird bei der Herstellung von Holzknöpfen angewendet?
Das ausgewählte Materia! soll sich gut spanabhebend bearbeiten lassen. Das Holz muß die nötigen Arbeitsgänge wie sagen, fräsen, drehen, lochen, pressen, färben, polieren ohne abzusplittern aushalten konnen. Für ein Kilo fertige Knöpfe werden ungefähr zwei Kilo vorbereitete Holzbrettchen benötigt. In meist handwerklichen Arbeitsgangen wird die natürliche Maserung der Hölzer in meist wuchtigen Formen zur Geltung gebracht. Knöpfe aus Holz wirken am besten in der Naturfarbe. Um die Naturfarbe zu betonen und um die Oberfläche zu schützen, werden die Knöpfe oft mit Zaponlack überzogen. Darüber hinaus konnen Holzknöpfe auch mit pflanzlichen und chemischen Farbstoffen gefärbt oder nach dem Spritzlackierverfahren behandelt werden.
5. Welche Pflegehinweise sind zu beachten?
Sollen Holzknöpfe den Glanz nicht verlieren, so ist es ratsam, vor jedem Wasch und Reinigungsvorgang die Knöpfe mit einer Stanniolfolie ( silberglanzende Aluminiumfolie ) zu umwickeln oder die Knöpfe yom Kleidungsstück abzutrennen. Werden die Knöpfe chemisch gereinigt oder in der Waschmaschine gewaschen, ist damit zu rechnen, daß nach ungefahr 60 Wasch- und Reinigungsvorgängen die Lackschutzschicht abplatzt und der Knopf ausgelaugt und faserig erscheint.